Zurück zur Startseite

Mini-ITX Gaming PC Bauvorschlag mit Komponentenliste, Mainboard, CPU, Netzteil

Ziel war es einen Gaming-PC der mittleren Oberklasse in ein Mini-ITX Gehäuse zu verstauen. Beim Bau eines Mini-ITX PCs muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die einzelnen Komponenten in das Gehäuse passen. Es bietet sich an, erst das Gehäuse auszuwählen und dann auf die Suche nach passenden Komponenten zu gehen. Da wir hier versuchen leistungsstarke Komponenten in ein relativ kleines Gehäuse zu zwängen, wird es unweigerlich eng werden.

Zielkonfiguration war:

- MiniITX
- Intel i7
- 16 GB RAM
- GTX 960
- SSD Festplatte



Benötigt wird:

- Gehäuse
- Mainboard
- CPU
- Lüfter
- Netzteil
- Grafikkarte
- RAM Bausteine
- SSD Festplatte


Wegen des schlichten Designs und der Möglichkeit eine Dual-Slot Grafikkarte zu verbauen fiel die Wahl auf das UMX1 Gehäuse von Cooltek. Viele Mini-ITX Gehäuse sind für den Büroeinsatz konzipiert und bieten nur einen Grafikkartenslot, was für moderne Grafikkarten zu wenig ist, da diese zwei Slots belegen.

UMX1 Cooltek Mini ITX
UMX1 von Außen


Bei der Auswahl des Netzteils ist unbedingt auf die Größe zu achten. Laut den Herstellerangeben kann zwar ein 16 cm tiefes Netzteil eingebaut werden, aber dieses kollidiert unweigerlich mit einer längeren Grafikkarte. Auf Bild 2 zeigt sich deutlich die Problematik: Das Netzteil ist nur 14 cm lang und kann gerade so in Kombination mit einer Graka mit 26 cm Länge genutzt werden.

Im ersten Versuch wurde ein Netzteil mit 16 cm Tiefe verbaut, welches zwar passte, aber die aus dem Netzteil kommenden Kabel blockieren dann die Grafikkarte. Wie auf dem Bild zu sehen ist, geht es auch mit einem 14 cm Netzteil eng zu, daher bietet es sich an, den Kabelstrang für das Mainboard hinten an der Wand des Gehäuses nach hinten zu leiten, da hinter dem Netzteil noch einmal 1-2 cm Luft zur Wand bleiben.

Als CPU kommt ein Intel i7 zum Einsatz. Bei der Kühlung muss auf die Höhe geachtet werden, der Kühler darf montiert nicht über 13 cm hoch sein. In unserem Beispiel übernimmt die Kühlung ein Noctua NH-L12, welcher von der Höhe gerade so ins Gehäuse passt. Nach oben sind noch 3 cm „zum Atmen“. Wichtig: Bei der Auswahl des Kühlers muss unbedingt die Kompatibilitätsliste beachtet werden. Oft sind auf den Mainboards Bauteile, die zu hoch sind, so dass der Kühler nicht montiert werden kann. Dies gilt insbesondere für RAM-Bausteine, die oben mit Kühlkörpern versehen sind.

Kompatibilitätsliste NH-L12:
http://www.noctua.at/main.php?show=compatibility_gen&products_id=46&lng=de

Innenleben UMX1
Innenansicht: Engstelle Netzteil - Grafikkarte

Hier die vollständige Liste an Komponenten:

- D316GB 1600-9 BX Sport K2 CRU (RAM)
- SSD 250GB 370/535 BX100 SA3 CRU (Festplatte)
- Intel Core i7-4790K 4000 1150 TRAY (CPU)
- Asro H97M-ITX/ac H97 (Mainboard)
- GiBy4GB D5 X GTX960 (Grafikkarte)
- Noctua NH-L12 (CPU Lüfter)
- Thermaltake TR2 Gold 500W (Netzteil)


Rückseite UMX1
Rückseite UMX1




03.10.2015
- Contact -